Teamgeist

8 Köpfe // eine Leidenschaft

Wir führen dich ins Abenteuer

Acht unterschiedliche Köpfe, acht unterschiedliche Charaktere, eine gemeinsame Leidenschaft: das Erlebnis Berg. Zwischen 1,70cm und 1,99 m groß, zwischen 30 und 60 Jahre alt haben wir, eine Frau und sieben Männer, vor allem Berge im Kopf.

Jeder von uns sucht und findet sein persönliches Bergerlebnis auf seine eigene Art und Weise: auf einer beschaulichen Wanderung, beim Klettern schwierigster Sportkletterrouten oder bei großen Abenteuern in Fels und Eis, in den heimatlichen Bergen oder in den fernen Regionen des Himalaya oder den Anden.

So unterschiedlich unser Zugang zu den Bergen auch sein mag, eins ist uns allen gleich: Seit etlichen Jahren sind wir mit viel Leidenschaft und Herzblut in den Bergen unterwegs.

Eine gute Voraussetzung, um unsere Faszination mit euch zu teilen und eure Bergtour zu einem unvergesslichen Erlebnis zu machen!

Max Bolland

Jhg 1976. lebt mit Frau und zwei Töchtern im schönen Neubeuern. Staatl. geprüfter Berg-und Skiführer und Diplom Sportwissenschaftler. Max ist Mitglied des Bundeslehrteams Sportklettern und Bergsteigen des DAV, er war Mitglied des DAV Expeditionskaders und ist allen Spielarten des Bergsteigens gern und viel unterwegs. „Immer neue steile Berge zu erkunden, tolle Linien zu klettern und dabei auch mal in fremde Kulturen eintauchen, ist für mich die Quintessenz des Bergsteigens. Ich muss nicht immer wissen, was in zehn Jahren mal seien wird, solang hinter der nächsten Ecke das nächste große Abenteuer wartet. Meine Erlebnisse und Erfahrung mit meinen Gästen zu teilen, ist nicht nur Beruf sondern auch Berufung. Lasst euch mit nehmen auf ein großes „Ja“ zum Abenteuer!“

Fritz Riegel

Jhg. 1961, Bad Reichenhall, Bayerisch Gmain, selbständiger Zimmermeister, Bautechniker, staatl. gepr. Berg- und Skiführer. Nicht nur die großen Wände, Führen und Gipfel der Alpen haben für mich einen ganz besonderen Reiz, sondern vor allem das gemeinsame Erleben einer Unternehmung mit Freunden und Gästen. Ob mit Schiern, im Fels oder Eis, kleine wie auch große Touren, man sollte die Berge nicht „bezwingen“ oder Gipfel „besiegen“. Die Berge laden mich ein, und ich möchte mit Respekt und Umsicht in diese besondere Landschaft gehen.

Hajo Netzer

Jahrgang 1955, Wohnhaft in Warngau, Lkr. Miesbach, Staatlich geprüfter Berg- und Skiführer, Mitglied im Bundeslehrteam DAV, Ausbildungsleiter Erlebnispädagogik Alpin im Bayerischen Jugendring, Dipl. Soz. Päd.(FH). Ich bin geprägt, seit Kindesbeinen unterwegs zu sein in allen Facetten des Bergsportes. Mit der späteren Professionalisierung konnte ich meinen Traum erfüllen an etlichen Expeditionen als Leiter teilnehmen zu können. Aber auch die Alpen konnte ich ständig mit großen Skidurchquerungen und Klettertouren erforschen. Ich hoffe, ich kann meine immer noch existierende Faszination an dem Großen und Kleinen im Gebirge meinen Gästen vermitteln.

Jan Mersch

Jhg. 1971, staatl gepr. Berg-und Skiführer, Mitglied Bundeslehrteam des DAV, Psychologe.

Als Profibergführer seit fast 30 Jahren in Europa und an den Bergen der Welt unterwegs, Co-Autor der SnowCard und international anerkannter Lawinenexperte. Psychologische Beratung und Coaching, www.menschundberge.com. Wohnt mit Frau und Tochter im Chiemgau.

Lese nun das Alpin Interview mit Jan Mersch:

Sebastian Wolfgruber

Jahrgang 1984. Staatlich geprüfter Berg- und Skiführer und diplomierter Geologe seit 2011. Wohnt zwischen Anger, Innsbruck und Zürich. Mitglied im DAV – Expeditionskader 2005.

Das Abenteuer beginnt hinter der Haustür und reicht bis in die entlegensten Winkel des Karakorums, die noch kein Mensch betrat. Als Allrounder gibt es zu jeder Jahreszeit sowohl die Alpen als auch die Berge der Welt auf schwierigen Wegen zu erkunden, was zählt ist das Erlebnis.

Winni Kurzeder

Seit 1999 bin ich professionell in den Bergen unterwegs und entdecke dabei immer mehr die natürlich beeindruckende Schönheit der Alpen in ihren unbekannten, wie bekannten Ecken. Mein Faible sind im Winter Ski- und Skihochtouren, wobei es mir Skidurchquerungen sehr angetan haben, sowie das Klettern an gefrorenen Wasserfällen. Im Sommer zieht es mich mehr an den steilen Fels, ob in den schwierigen Klettereien in den Bergen meiner Heimat oder in den alpinen Klassikern der schroff aufragenden Türme der Dolomiten und im Schweizer Granit. Es ist mir eine Freude Euch die Berge so nahe wie möglich zu bringen, Natur zu begreifen und schätzen zu lernen.

Christine Heiß

Jahrgang 64, Neubeuern/Bayerische Voralpen, Bauzeichnerin, selbständige Bergwanderführerin und Yogalehrerin

Der Gipfelblick, die Zufriedenheit nach einer traumhaften Skitour, das gleichmäßige Gehen und Steigen. Die Herausforderung, das Durchhalten und Ankommen. Ein anderes Mal ein Glaserl Rotwein in der Hüttn und ein gutes Gespräch… diese unterschiedlichen Momente beim Bergsteigen, die einem in Erinnerung bleiben, weil sie einen berühren, bewegen und fordern, sind vielleicht so etwas wie die Essenz der Berg-Erlebnisse. Und das ist es, was mich begeistert und das ich gerne weitergeben möchte.

Martin Heiß

Martin Heiß, Jahrgang 1962,

freiberuflicher Maschinenbaukonstrukteur, Gepr. Bergwanderführer, Yogalehrer. 

Ich bin das ganze Jahr über mit Leidenschaft in den Bergen unterwegs, sei es im Winter in der ruhigen und in weichen Konturen gezeichneten Winterlandschaft beim Telemarken und Schneeschuhwandern. Oder im Sommer beim Klettern an den sonnigen Felsen auf Sizilien und in den hohen Kalkwänden und Türmen der Dolomiten.

Meine Begeisterung für die Berge möchte ich an meine Gäste weitergeben, sie in ihren selbstgewählten Herausforderungen unterstützen und Schritt für Schritt an ihre neuen Ziele heranführen … zu einem individuellen, besonderen BergErlebnis.

Unterstützt von
info@erlebnis-berg.com
Erlebnis Berg

ErlebnisBerg Büro
Hohenaustraße 16 // 83115 Neubeuern

+49 170 161 64 70


Erlebnis-Berg Newsletter:
Ich will dabei sein